Asus EeePC 901: CrunchEee – CrunchBang Linux

Auch wenn die neuen EeePCs von Asus fast durchgehen mit einer WindowsXP Home Lizenz ausgestattet sind, wird es den einen oder anderen dann doch lieber zu einer der vielen Linux-Distributionen hinziehen.
Wem das offizielle Xandros Derivat für den EeePC nicht gefällt, hat mittlerweile die Wahl zwischen verschiedenen anderen, für den EeePC angepassten, Linux Versionen (wie beispielsweise die von Ubuntu Eee in Easy Peasy umbenannte angepasste Ubuntu Version).
crunchbang-linux-clean-desktop-81001Wer Wert auf ein schnelles und schnörkellose System für seine EeePC legt, sollte sich einmal CrunchEee ansehen. Dabei handelt es sich um eine für die verschiedenen EeePC Versionen angepasste CrunchBang Linux Variante, das selbst wiederum ein Ubuntu Derivat ist. Es läuft mit dem schnellen OpenBox Windowmanager und beinhaltet auf GTK+ aufbauende Programme. Dank des Ubuntu-Unterbaus kann man aber auf wohl gefüllt Repositories zurückgreifen, um mit seinen Lieblingsprogrammen zu arbeiten.
Die meisten Möglichkeiten der EeePCs werden unterstützt (FN-Tastenkombis funktionieren – bis auf die Lautstärkeregelung. Kamera, Cardreader, WLan funktionieren und können komfortabel über die Taskleiste Ein- bzw. Ausgeschaltet werden).
Vor der Installation kann man natürlich problemlos das Live-System ausprobieren.

Links:
Download CrunchEee

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code