Transparenzbericht 2019

Meine Einnahmen über das Amazon-Affiliate Programm* haben sich auf diesem Blog im Jahr 2019 halbiert (vgl. Transparenzbericht 2018). Das kommt davon, wenn man sich mehr oder weniger gar nicht um neue Blog-Posts kümmert ;-)

Ausgaben

  • 32,28 Euro – Webspace und Domains (bei 1blu)
  • sehr wenig investierte Arbeitszeit

Einnahmen

In der Summe ergibt sich ein Gewinn vor Steuern in Höhe von:

  • 76,67 Euro

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

eBay ist gestorben – zumindest für die Kombi aus Privatverkauf und geringpreisigen Kleinteilen

Eigentlich ist für mich die Rechtslage relativ klar: wenn man als Privatverkäufer (auf verlangen des Käufers) einen Artikel unversichert versendet, geht nach Abgabe der Sendung beim Dienstleister das Verlustrisiko auf den Käufer über.

Leider hat man bei unversichertem Versand, etwa per Brief, natürlich weder einen Einlieferungsbeleg, noch eine Sendungsnummer. Selbst wenn man die Internetmarke über eBay kauft und einen Rechnung über die Marke von der Post vorweisen kann, interessiert das eBay nicht. Kein Sendungsnummer = nicht abgegeben.

Wenn der Artikel laut Käufer dann nicht angekommen ist, erstattet eBay nicht nur den über PayPal bezahlen Verkaufspreis und Versandkosten vollständig zurück, sondern behält auch die eBay-Gebühren ein. Man bleibt also auf Versandkosten und eBay-Gebühr sitzen.

In der Folge sollte man es also tunlichst unterlassen, dem Verkäufer eine Auswahl zwischen unversichertem Briefverstand und versichertem Paketversand zu ermöglichen. Der damit immer notwendige teurere Paketversand (oder Versand per Einschreiben) macht es also eigentlich unmöglich, geringpreisige Kleinteile über eBay zu verkaufen, wenn man nicht immer Gefahr laufen möchte, auf allen Kosten und dem Verlust des Artikels sitzen zu bleiben.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Transparenzbericht 2018

Meine Einnahmen über das Amazon-Affiliate Programm* haben sich auf diesem Blog im Jahr 2018 verdoppelt (vgl. Transparenzbericht 2017). Von den bestellten Produkten her, scheinen die meisten Einkäufe bei Amazon über meine Listen über USB-C Power Delivery (PD) Gerätschaften generiert zu werden.

Ausgaben

  • 32,28 Euro – Webspace und Domains (bei 1blu)
  • ungezählt: dieses Jahr nicht ganz so viel investierte Arbeitszeit

Einnahmen

In der Summe ergibt sich ein Gewinn vor Steuern in Höhe von:

  • 218,12 Euro

Besucherdaten

BTW hat 1blu, wahrscheinlich dank DSGVO, die leider immer noch nicht abschaltbaren Webstatistiken zumindest beschnitten und scheint auch, alle gespeicherten Daten nach einem Monat zu verwerfen. Daher gibt es außer der Daily Unique Visitors-Anzahl von durchschnittlich 327 im Dezember 2018 (die den Blog durchschnittlich 2,9 Mal besuchen und sich 4,5 Seiten pro Besuch angucken) keine Zahl mehr für das ganze Jahr.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.