Fedora 27@Lenovo ThinkPad T480s

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht darüber, wie gut sich das neue Lenovo ThinkPad T480s unter GNU/Linux am Beispiel von Fedora 27 schlägt.
Die folgenden Ausführungen beziehen sich dabei auf:

  • Lenovo ThinkPad T480s (i5-8250U, WQHD), mit BIOS Version 1.08, Embedded Controller Version 1.05, Corporate Management Engine (ME) Firmware 11.8.50.3425
  • Fedora 27 64bit
  • Kernel 4.15.6-300

Das Starten der Live Version von Fedora 27 funktioniert mit UEFI problemlos (nicht mit aktiviertem SecureBoot getestet). Die Out-of-the-Box Funktionsfähigkeit des ThinkPad T480s sieht unter Fedora 27 mit akutalisiertem Kernel ziemlich gut aus:

Funktion Stand der Dinge
Touchpad TapToClick und TwoFingerScroll funktionieren.
PinchToZoom funktioniert (Dokumentenbetrachter)
Hardware Links-/Rechtklick funktionieren.
Separates Abschalten des Touchpad funktioniert (Kernel 4.15)
Handballenerkennung (palm rejection) funktioniert.

Tastatur Funktioniert problemlos.
TrackPoint Funktioniert problemlos.
TrackPoint Tasten Funktioniert problemlos (inkl. scrollen über mittlere Taste).
USB-C/ Thunderbolt 3 Anschluss Aufladen ohne Probleme (neben dem Originalnetzteil getestet mit Lenovo* 45 Watt).
USB-C auf HDMI: problemlos (4k 60Hz).
Aufladen über USB-C Powerbank: funktioniert (getestet mit: Aukey*).
USB-C auf VGA: nicht getestet.
USB-C auf USB-A: nicht getestet.

Thunderbolt über USB-C: Video problemlos (4k 60Hz mit Apple TB3 auf TB2 Adapter an LG Monitor getestet).

Thunderbolt über USB-C: funktioniert nicht (über Apple TB3 auf TB2 Adapter an LG Monitor mit aktiviertem BIOS Assist Mode getestet).
Kamera Funktioniert problemlos.
Fingerprint Reader Nicht getestet, soll nicht funktionieren.
SmartCard Reader Nicht getestet.
Audio Soundausgabe funktioniert problemlos.
Microfon funktioniert problemlos.
WLan Funktioniert problemlos.
Bluetooth Funktioniert problemlos.
USB-A Anschluss Funktioniert problemlos.
HDMI Anschluss Funktioniert problemlos.
RJ45-Netzwerkanschluss Funktioniert problemlos.
Kopfhöreranschluss Funktioniert problemlos.
SD-Kartenleser Funktioniert problemlos (Karte verschwindet vollständig im Gehäuse).
Sleep/Wakeup beim Zusammenklappen Funktioniert problemlos.
Standby Funktioniert problemlos.
Shortcuts Stand der Dinge
Bildschirmhelligkeit Funktionieren problemlos.
Keyboard Backlight Funktioniert problemlos.
Lautstärke Funktionieren problemlos (lautlos inkl. Licht)
Mikrofon Funktioniert problemlos (stumm inkl. Licht)
Externer Bildschirm Funktioniert problemlos
FnLock Funktioniert problemlos (inkl. Licht)
Flugmodus Funktioniert problemlos
Bluetooth Funktioniert problemlos

 

Stromverbrauch (tlp installiert):

  • Im Standby verliert das ThinkPad T480s innerhalb von 24 Stunden etwa 12% Akkukapazität. Die Standbyzeit beträgt damit hochgerechnet etwas 8+ Tage.
  • Bei leichter Textverarbeitungsarbeit (LibreOffice Writer) komme ich auf einen Verbrauch zwischen 5 und 6 Watt (bei einer Bildschirmhelligkeit von Stufe 5 = 25%). Die Laufzeit liegt damit bei etwa 10 bis 11 Stunden.
--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2017 – Erster Eindruck

Die neue (2017er) Version von Lenovos ThinkPad X1 Carbon* hat etwas abgespeckt. Nicht, dass das Notebook vorher besonders groß oder schwer gewesen wäre, jetzt ist es aber nochmal dünner (16 mm), leichter (1,13 kg) und schmaler (32,4 cm) geworden, was insbesondere bei den schmaleren Displayrändern auffällt. Gleichzeit hat Lenovo es jedoch geschafft, die Kapazität des Akku von 52 auf 57 Wh zu erhöhen, was sich in etwa bei der Laufzeit von 10 Stunden einpendelt (bei Video länger, bei richtiger Arbeit kürzer).

Ansonsten gibt es wenig Neues zu vermelden, außer der zwei Thunderbolt 3 fähigen USB-C Ports, die auch zum Aufladen des ThinkPad X1 Carbon benutzt werden. Daher lassen sich prinzipiell auch USB-C Powerbanks zum Laden verwenden (die Aukey PB-Y7 30000mAh PD* funktioniert NICHT, Anker PowerCore+ 26800mAh* oder RAVPower 26800mAh Powerbank* könnten funktionieren; Hinweise gerne in den Kommentaren).

Der anfänglich sehr schnell anspringende Lüfter wurde mit dem UEFI-Update 1.20 deutlich gezügelt. Bei normaler Arbeit mit Browser, Tabellenkalkulation und Textverarbeitung bleibt er jetzt normalerweise dauerhaft aus, beim Ansehen von Filmen springt er aber nach wie vor sofort an. Das Lüfterverhalten empfinde ich, trotz relativ „angenehmen“ Geräusch des Lüfters, weiterhin als nervig, da es scheinbar keine deutlich abgestuften Drehzahlen gibt, sondern der Lüfter entweder an oder aus ist.

Linux (getestet mit Fedora 25 und openSUSE Tumbleweed) läuft auf dem X1 Carbon*, wie bei ThinkPads zu erwarten, ziemlich rund. Die Hardware wird bis auf den Fingerprint-Sensor erkannt. Allerdings gibt es bislang einen Bug, der dazu führt, dass nach dem Aufwachen aus dem Standby im AC-Modus der Lüfter dauerhaft voll aufdreht (und nur ein Neustart hilft).

Drei Schönheitsfehler haben die USB-C Ports: Erstens sind beide auf der linken Seite angebracht, gerade mit dem Ladekabel wäre man in manchen Situation mit einem Port auf der rechten Seite flexibler. Zweitens sind die Ports sehr schwergängig, was auch bei unterschiedlichen Kabeln hohen Kraftaufwand beim Abziehen erfordert (und dazu führt, dass man beide Daumen drückt, dabei hoffentlich nicht den Port zu beschädigen). Drittens scheinen nicht alle Adapter mit PowerDelivery Durchleitung zu funktionieren. Am Apple USB-C Digital AV Multiport Adapter* lädt das ThinkPad X1 Carbon auf jeden Fall auch mit dem original Netzteil nicht.

Ein weiterer Schönheitsfehler betrifft den Abstand zwischen Display und Tastatur. Er ist leider nicht groß genug, um einen Abdruck des TrackPoint im unteren Drittel des Displays zu verhindern. Der lässt sich natürlich einfach wieder wegwischen, aber auf das Dauer ist das schon nervig.

Wirklich schlimm ist aber die SSD, wobei ich da nur für das M.2 512GB PCIe 3×4 NVMe Modell sprechen kann. Das ist zwar mit 1,8 GB/s read und 1,4 GB/s write sehr schnell, dafür aber auch sehr laut. Gerade bei längeren Schreibzugriffen, etwa beim Installieren, ist das hochfrequente Fiepen/ Coil Whine der SSD aus der Mitte der Tastatur auch aus der Entfernung deutlich hörbar. Bisher hatte ich noch kein Notebook, bei dem das Geräusch dermaßen laut ist.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Lenovo ThinkPad X1 Tablet: Ubuntu 16.10 – Was geht?

Ein Tablet für GNU/Linux? Mit dem Lenovo ThinkPad X1 Tablet* sieht die Antwort auf die Frage gar nicht so schlecht aus.
Die folgenden Ausführungen beziehen sich dabei auf:

  • Lenovo ThinkPad X1 Tablet, Core m7, mit BIOS Version 1.57
  • Ubuntu 16.10 64bit
  • Kernel 4.8.0-32

Das Starten der LiveCD von Ubuntu 16.10 dauert zwar irgendwie ziemlich lange, funktioniert aber mit UEFI und SecureBoot normalerweise. Ab und an startet die LiveCD bei mir den Grafikmodus aber nicht korrekt (low graphics warning) – beim zweiten Start funktioniert es dann aber meistens.  Nach der Installation von Ubuntu funktioniert das Starten dann aber problemlos. Mit Kernel 4.8.0-32 sieht es wie folgt mit der Funktionsfähigkeit des ThinkPad X1 Tablet aus:

Funktion Stand der Dinge
Touchscreen Funktioniert problemlos.
Stylus/ Stift Funktioniert problemlos.
ThinkPad X1 Tablet Thin Keyboard An- und Abdocken funktioniert problemlos.
Touchpad Das Touchpad des ThinkPad X1 Tablet Thin Keyboard funktioniert zwar, allerdings nur als generic mouse. Daher gibt es kein scrollen mit zwei Fingern.
Tastatur Die Tastatur des ThinkPad X1 Tablet Thin Keyboard funktioniert problemlos.
TrackPoint Der TrackPoint des ThinkPad X1 Tablet Thin Keyboard funktioniert Out-of-the-Box nicht. Allerdings lässt er sich sehr leicht zum Leben erwecken: es muss nur in „/etc/default/grub“ die CMDLINE Zeile mit „quiet splash“ um ein Parameter erweitert werden:

quiet splash usbhid.quirks=0x17ef:0x6085:0x40

Dann mit „sudo grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg“ die Konfiguration anwenden und neu starten.
Allerdings ist standardmäßig die Scrollfunktion der mittleren Taste nicht aktiv. Manuell kann man mit

xinput set-prop DEVICEID "Evdev Wheel Emulation Button" 2

und

xinput set-prop DEVICEID "Evdev Wheel Emulation" 1

die Scrollfunktion aktivieren. DEVICEID ist eine der beiden ids, die bei Eingabe von „xinput“ mit dem Namen „PRIMAX ThinkPad X1 Tablet Thin Keyboard“ angezeigt werden, die andere ist das Touchpad – das man dann auch gleich ausschalten kann, wenn nicht benötigt:

xinput disable DEVICEID

 

USB-C Anschluss Aufladen funktioniert natürlich ohne Probleme.
USB-C auf DisplayPort: nicht getestet.
USB-C auf HDMI: problemlos (FullHD 60Hz, 4k nur 30Hz).
USB-C auf VGA: nicht getestet.
USB-C auf USB-A: problemlos.
Front-Kamera Funktioniert nicht.
Back-Kamera Funktioniert nicht.
Mini-DisplayPort Mini-DisplayPort auf DispalyPort: problemlos (4k mit 60Hz).
Mini-DisplayPort auf HDMI: problemlos (FullHD 60Hz, 4k nur 30Hz).

Mini-DisplayPort auf VGA: nicht getestet.
Mobiles Breitband LTE/4G Modem wird erkannt, funktioniert aber (noch) nicht (zum Problem gibt es einiges an Diskussion).
Audio Soundausgabe funktioniert problemlos.
Hardware-Lautstärke-Tasten funktionieren problemlos.

Mikrofon nicht getestet.
WLan Funktioniert problemlos (iwlwifi-8000C-22.ucode bis iwlwifi-8000C-24.ucode fehlen, zumindest 22 kann hier heruntergeladen und nach „/lib/firmware“ kopiert werden).
Bluetooth Funktioniert problemlos.
Standby Suspend-to-ram/ Bereitschaft funktioniert bedingt, leuchtendes ThinkPad-i bleibt an.
Gyroskop/ automatische Displaydrehung Funktioniert nicht.
Fingerprint-Reader Funktioniert nicht.
MicroSD-Card-Reader Funktioniert problemlos.
Shortcuts Stand der Dinge
F5/F6 – Bildschirmhelligkeit Funktionieren problemlos.
Space – Keyboard Backlight Funktioniert problemlos.
F2/F3 – Lautstärke Funktionieren problemlos.
F1 – Mikrofon stummschalten Funktioniert problemlos.
F1 – Fn-Lock Funktioniert nicht.
F7 – Externer Bildschirm Funktioniert nicht.
F8 – Flugmodus Funktioniert nicht.
F9 – Einstellungen Funktioniert nicht.
F10 – Suche Funktioniert nicht.
F11 – Task-Switcher Funktioniert.
F12 – Expose/Starter Funktioniert nicht.

Nach der Installation von TLP („sudo apt-get install tlp tlp-rdw“) komme ich bei normalen Büroarbeiten auf einen Verbrauch von etwa 4 bis 7 Watt, was etwa einer Laufzeit von 5h – 8h entspricht (Displayhelligkeit etwa 1/3).

Leider leidet auch das Lenovo ThinkPad X1 Tablet*, gerade bei CPU-Last oder längerem SSD-Zugriff, unter deutlich wahrnehmbarem Coil-Whine bzw. CPU-Fiepen. Außerdem scheint Lenovo bei den Displays Probleme zu haben. Es gibt mehrere Bericht von gelben Flecken in den Displayecken, die besonders bei hellem Hintergrund sichtbar sind. Auch mein Gerät hatte einen gelbe Fleck in einer Ecke und zusätzlich gelbe Streifen am linken und oberen Displayrand.

Weitere Quellen:

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.