simply und schlecht.

Irgendwie müssen beim Drillisch Mobilfunkanbieter simply ja die billigen Preise zustandekommen. Der „Support“ leistet wahrscheinlich seinen Beitrag dazu.

Nachdem ich am 24.09 über meinen Account auf dem simply-Online-Portal eine Anfrage gestellt hatte, kam vier Tage später zunächst erstmal eine SMS mit dem netten Hinweis, dass man mich nicht vergessen hätte, es aber leider wegen der vielen Anfragen etwas länger dauert. Genau eine Woche nach meiner Anfrage kam dann heute die SMS mit dem Hinweis, dass ich mir die Antwort auf meine Frage im Online-Portal abholen kann.

Jetzt bleiben nur zwei Fragen zu klären: 1. Wieso braucht der Support sieben Tage, um eine offensichtliche Standardtextantwort zu schicken? 2. Ist eine Antwort auch dann eine Antwort, wenn sie nichts beantwortet?

Zumindest scheint der Algorithmus des wahrscheinlich dahinterstehenden Expertensystems erkannt zu haben, dass es bei meiner Anfrage um irgendwas mit SIM-Karten geht. Vermutlich hat das System aus den bisherigen Anfragen gelernt, dass es sich dabei im Regelfall um eine verlorene oder kaputte SIM-Karte handelt. Kann ich sogar verstehen, Multicards sind ja zumindest etwas neuer und eSims hat Drillisch gerade erste eingeführt.

EDIT: Der Beitragstitel ist wohl wirklich zu naheliegend… Ich musste gerade feststellen, dass ich nicht nur schon mal einen Mobilfunkvertrag bei simply hatte, sondern auch bereits vor 10 Jahren einen Beitrag unter dem gleichen Titel geschrieben habe (da hat die obige „Antwort“ zumindest ein Gutes: der Preis für eine ErsatzSIM ist seitdem von 29,65 Euro auf 14,95 Euro gesunken).

UPDATE: Natürlich habe ich gleich am 01.10 den „Nachfrage“-Button genutzt, um mich für die Standardantwort zu bedanken und darauf hinzuweisen, dass mir diese leider nicht weiterhilft, weil sie nicht auf den Inhalt meiner Anfrage eingeht. Wie gehabt kam dann am Samstag die SMS, dass es noch etwas länger dauert. Und just wieder eine Woche nach der Rückfrage gab es heute am 08.10 die Antwort:

Nach immerhin 14 Tagen weiß ich jetzt also Bescheid. Eine „eingehende Prüfung“ meines Anliegens hätten ich mir natürlich bereits für meine erste Anfrage gewünscht…

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

SanDisk Ultra Flair 32GB vs SanDisk Ultra 32GB

Wie schlagen sich die 32GB Versionen der USB-Sticks von SanDisk? Der Preisunterschied ist mit 7,99 Euro für den SanDisk Ultra 32GB* und 8,99 Euro (bei Saturn, bei Amazon zeitweise ebenfalls 7,99 Euro) für den SanDisk Ultra Flair 32GB* schon mal nicht so groß.

Links: SanDisk Ultra; Rechts: SanDisk Ultra Flair

Neben den optischen Unterschieden gibt die Verpackung nur einen Hinweis auf die vermeintlichen Geschwindigkeitsunterschiede beim Lesen. Der SanDisk Ultra Flair 32GB* USB-Stick wir mit „bis zu 150 MB/s“ Lesegeschwindigkeit beworben, der ebenfalls 32GB fassende SanDisk Ultra* nur mit „bis zu 100 MB/s“.

Tatsächlich liegen beide Sticks beim sequenziellen Lesen aber fast gleichauf. Der Flair kommt auf 154 MB/s, der Ultra auf 142 MB/s.

Deutlich schneller – nämlich mehr als doppelt so schnell – kann der Flair allerdings sequenziell schreiben. Hier kommt er auf 45 MB/s verglichen mit mageren 22 MB/s beim Ultra (fällt dafür aber bei den, allerdings ohnehin geringen, Schreibraten bei zufälligen Schreibzugriffen zurück).

SanDisk Ultra Flair 32GB
SanDisk Ultra 32GB
--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Fedora 30@Lenovo ThinkPad T490s

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht darüber, wie gut sich das neue Lenovo ThinkPad T490s unter GNU/Linux am Beispiel von Fedora 30 schlägt.
Die folgenden Ausführungen beziehen sich dabei auf:

  • Lenovo ThinkPad T490s (i5-8265U, Low-Power-Full-HD), mit BIOS Version 1.7
  • Fedora 30 64bit
  • Kernel 5.1.7

Das Starten der Live Version von Fedora 30 funktioniert mit UEFI problemlos (nicht mit aktiviertem SecureBoot getestet). Die Out-of-the-Box Funktionsfähigkeit des ThinkPad T490s sieht unter Fedora 30 mit akutalisiertem Kernel gut aus, wie in der folgenden Tabelle zu sehen.

FunktionStand der Dinge
TouchpadTapToClick und TwoFingerScroll funktionieren.
PinchToZoom funktioniert (Dokumentenbetrachter)
Hardware Links-/Rechtklick funktionieren.
Separates Abschalten des Touchpad funktioniert (Abschalten im BIOS hat keine Auswirkung)
Handballenerkennung (palm rejection) funktioniert.
TastaturFunktioniert problemlos.
TrackPointFunktioniert problemlos.
TrackPoint TastenFunktioniert problemlos (inkl. scrollen über mittlere Taste).
USB-C AnschlussAufladen ohne Probleme (neben dem Originalnetzteil getestet mit Lenovo* 45 Watt).
USB-C auf HDMI: problemlos (4k 60Hz).
Aufladen über USB-C Powerbank: funktioniert (getestet mit: Aukey*).

USB-C auf VGA: nicht getestet.
USB-C auf USB-A: nicht getestet.

USB-C Festplatte: funktioniert.
USB-C Monitor/Dock: Aufladen, USB-Ports und Video problemlos (4k 60Hz an LG Monitor getestet).
USB-C Anschluss   (mit Thunderbolt 3) Aufladen ohne Probleme (neben dem Originalnetzteil getestet mit Lenovo* 45 Watt).
USB-C auf HDMI: problemlos (4k 60Hz).
Aufladen über USB-C Powerbank: funktioniert (getestet mit: Aukey*).

USB-C auf VGA: nicht getestet.
USB-C auf USB-A: nicht getestet.

Thunderbolt über USB-C: USB (Maus, Tastatur) und Video problemlos (4k 100Hz an Samsung C34J791* getestet).
USB-C Monitor/Dock: Aufladen, Video und USB-Ports funktionieren problemlos (an LG 27UD88*  getestet).
KameraFunktioniert problemlos.
Fingerprint ReaderNicht getestet, soll nicht funktionieren.
SmartCard ReaderNicht getestet, soll funktionieren.
AudioSoundausgabe funktioniert problemlos.
Mikrofon funktioniert problemlos.
WLanFunktioniert problemlos.
BluetoothFunktioniert problemlos.
WWAN/ LTEnicht vorhanden (aber nachrüstbar, Antennen vorhanden).
USB-A AnschlussFunktioniert problemlos.
HDMI AnschlussFunktioniert problemlos.
RJ45-NetzwerkanschlussNicht getestet, nur über propritären Adapter.
KopfhöreranschlussFunktioniert problemlos.
MicroSD-KartenleserFunktioniert problemlos (Karte verschwindet durch Tray vollständig im Gehäuse).
Sleep/Wakeup   (beim Zuklappen) Funktioniert erst nach „Eingriff„.
StandbyFunktioniert erst nach „Eingriff„.
ShortcutsStand der Dinge
Bildschirmhelligkeit (F5+F6)Funktionieren problemlos.
Keyboard Backlight (Space)Funktioniert problemlos.
Lautstärke (F1+F2+F3)Funktionieren problemlos (lautlos inkl. Licht).
Mikrofon (F4)Funktioniert problemlos (stumm inkl. Licht).
Externer Bildschirm (F7)Funktioniert problemlos.
FnLock (F1)Funktioniert problemlos (inkl. Licht).
Flugmodus (F8)Funktioniert problemlos.
Einstellungen (F9)Funktioniert problemlos.
Bluetooth (F10)Funktioniert problemlos.
Keyboard (F11)Funktioniert nicht (xev zeigt kein Keyevent).
Lesezeichen (F12)Funktioniert problemlos.

Stromverbrauch (tlp installiert):

  • Im Standby verliert das ThinkPad T490s innerhalb von 24 Stunden etwa 15% Akkukapazität. Die Standbyzeit beträgt damit hochgerechnet etwas 6,7 Tage.
  • Bei leichter Arbeit (LibreOffice Writer, Firefox WordPress, Evolution) komme ich auf einen Verbrauch von um die 5 Watt (bei einer Bildschirmhelligkeit von Stufe 4 = 20%). Die Laufzeit liegt damit bei etwa 11 Stunden.
--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.