Lenovo ThinkPad Compact USB Keyboard mit TrackPoint und dm-crypt/LUKS@Fedora 23

Während das Lenovo ThinkPad Compact USB Keyboard with TrackPoint* sowohl unter Fedora als auch im BIOS einwandfrei funktioniert, gilt das leider nicht standardmäßig für die Passwortabfrage einer mit dm-crypt/LUKS verschlüsselten Festplatte. Der notwendige Treiber für die Tastatur (hid_lenovo) wird erst aus dem entschlüsselten root-Dateisystem geladen. Bis dahin ist die Tastatur tot und es kann kein LUKS-Passwort eingeben werden. Um diesen Umstand abzuändern, muss der Treiber wie folgt zum initramfs hinzugefügt werden:

  1. in „/etc/dracut.conf.d/hid-lenovo.conf“ eintragen:
    add_drivers+=" hid-lenovo "
  2. altes initramfs sichern:
    mv  /boot/initramfs-$(uname -r).img  /boot/initramfs-$(uname -r).img_backup
  3. initramfs neu erstellen:
    dracut  --add-drivers  hid_lenovo  initramfs-$(uname  -r).img

Link:
Fedoraforum.org

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code