ThinkPad Yoga 260 – Teil 3: Ubuntu 15.10 – Was geht?

Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf:

  • Lenovo ThinkPad YOGA 260 mit BIOS Version 1.14
  • Ubuntu 15.10 mit Kernel 4.4.0-040400

Nachdem man die Installationsprobleme ausgeräumt und Kernel 4.4 installiert hat, sieht es wie folgt mit der Funktionsfähigkeit des YOGA 260 unter Ubuntu 15.10 aus:

Funktion Stand der Dinge
Touchpad TapToClick und TwoFingerScroll funktionieren problemlos.
Touchscreen Funktioniert problemlos (keine Gesten getestet).
Tastatur Funktioniert problemlos.
TrackPoint Der TrackPoint und seine drei Tasten, sowie Scroll funktionieren problemlos.
ThinkPad Pen Pro/Stylus Test mit Xournal: Druckstärke wird erkannt. Nur einer der beiden Zusatzubuttons funktioniert.
HDMI Externer FullHD Monitor funktioniert problemlos.
DisplayPort Beim Anstecken während des Betriebs friert das System ein. Ist der Monitor bereits beim Booten verbunden, funktioniert er im extended und mirror-Betrieb, beim weiterem Durchschalten der Modi friert dann wieder das System ein.
Gyroskop/Displayinhalt drehen Displayausrichtung ändert sich nicht (Sensor/Eventüberwachung noch nicht getestet).
Tabletmodus/Input sperren Die Tastatur wird beim Umklappen des Displays mechanisch gesperrt. TrackPoint, Touchpad und Maustasten bleiben aktiv. Dies kann man aber einfach mit einem Skript nachholen, das durch das beim Umklappen ausgelöst ACPI Event (ibm/hotkey LEN0068:00 00000080 000060f0) ausgelöst wird.
MicroSD-Kartenleser Funktioniert problemlos.
Kamera Kamera und Status-LED funktionieren problemlos.
Fingerabdruckscanner Nicht getestet.
SmartCard-Reader Nicht getestet.
OneLink+ Dock Stromversorgung und USB-Ports funktionieren.
Ethernet, VGA, Sound nicht getestet.
DisplayPorts funktionieren nicht. DisplayPort auf Mini-DP Kabeln wurde gar nicht erkannt. Ein DisplayPort auf HDMI Adapter mit HDMI Kabel führt sofort beim Einstecken zum Absturz (Kernel-Panic).
Audio Soundausgabe funktioniert problemlos. Mikrofon ebenfalls.
Seitliche Lautstärketasten Die seitlichen Lautstärketasten für den Tabletmodus funktionieren problemlos.
WLan Funktioniert wie gesagt nur nach Installation von Kernel 4.4.
Bluetooth Funktioniert problemlos.
Standby Standby beim Schließen des Notebookdeckels funktioniert (inkl. pulsierendem ThinkDot im Display. Allerdings ist der Stromverbrauch, wahrscheinlich aufgrund des nötigen Kernelparameters „intel_pstate=no_hwp“, zu hoch. Ein voll geladener Akku wäre im Standby nach etwas 5,6 Tagen leer.
Shortcuts Stand der Dinge
Bildschirmhelligkeit F5/F6 und einstellen der Helligkeit über Menü funktionieren problemlos.
Keyboard Backlight Fn+Leertaste funktioniert.
Lautstärke F1/F2/F3 funktionieren.
Mikrofon stummschalten F4 (und LED) funktionieren.
Fn-Lock Fn+Esc schaltet FN-Lock an/aus (und LED).
Suche F10 erstmal funktionslos. Wenn man allerdings unter Systemeinstellungen->Tastatur->Tastaturkürzel:Starter das Kürzel für Suchen auf „Strg+F10“ ändert, geht der Aufruf der Suche auch einfach nur mit F10…
Flugmodus F8 schaltet nur WLan an/aus, nicht Bluetooth.
Externer Bildschirm F7 funktioniert am HDMI und DisplayPort-Anschluss (schaltet erweitert, mirror, nur extern, nur intern durch).
Tools/Einstellungen/Systemsteuerung F9 erstmal funktionslos. Einfach über Systemeinstellungen->Tastatur->Tastaturkürzel ein eigenes neues Kürzel mit dem Befehl „unity-control-center“ anlegen und dann F9 zuweisen.
F11 F11 erstmal funktionslos. Um z.B. Compiz-Scale (ähnliche OS X Expose) auf die Taste zu legen, einfach „compizconfig-settings-manager“ installieren, nach „scale“ suchen und unter Bindings etwa für „Fensterauswahl für alle Fenster initialisieren“ F11 als Taste auswählen.
F12 F12 öffnet den Persönlichen Ordner in Nautilus.
--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

2 Gedanken zu „ThinkPad Yoga 260 – Teil 3: Ubuntu 15.10 – Was geht?“

  1. Hallo, Ich habe ein Lenovo Yoga 260. Ich habe ein Ubuntu 15 installiert. Die sache ist, der Computer geht zum Kernelpanic wenn ich ein monitor durch dem Onelink+ verbinde.
    Mit windows geht alles perfekt, un dich habe die lezte version des Firmware für die onelink+ installiert.
    Unglaublicherweise hat es einmal im Ubuntu fünktioniert. Ich weiss nicht wie oder warumm.
    Hat jemand das gleisches Problem? gibt es keine lösung?
    Danke

    1. Ich habe ja schon in der Tabelle vermerkt, dass bei mir die Verbindung Dock-DisplayPort-HDMI ebenfalls immer sofort zum Kernel-Panic führt. Ich habe jetzt kein Yoga mehr, daher kenne ich leider auch keine Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code