Ubuntu 13.10@Surface Pro 2 – Displayhelligkeit

Displayhelligkeit

  1. Egal welche Einstellung im laufenden Betrieb für die Displayhelligkeit gesetzt werden, beim Neustart erstrahlt das Display des Surface Pro 2 immer wieder mit der vollen Helligkeit. Um dieses Verhalten zu ändern, muss ein kleiner Eintrag in „/etc/rc.local“ gemacht werden. Einfach folgende Zeile vor „exit 0“ eintragen:

    echo XX > /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness

    XX steht dabei für die Helligkeit in Prozent.
    Für weitere Skripte hilfreich: Die Einstellung für die Displayhelligkeit kann im laufenden Betrieb mittels des folgenden Kommandos geändert werden:

    echo XX | sudo tee /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness
  2. Jetzt kümmern wir uns darum, die Displayhelligkeit einfach über eine Tastenkombination auf dem TypeCover 2 ändern zu können. Dafür bietet sich bspw. die Tastenkombination Strg+Fn+F1 bzw. Strg+Fn+F2 an. Zunächst benötigen wir aber eine Skript, dass die Helligkeit bei Tastendruck um einige Prozentpunkte absenkt oder erhöht. Dafür erstellen wir die folgende Datei (~/.local/share/screenbrightness) und machen sie ausführbar (chmod +x ~/.local/share/screenbrightness):
    #!/bin/bash
    BRIGHT=$(cat /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness)
    if [[ "$1" == "up" ]] && [ "$BRIGHT" -le "90" ]; then
    	BRIGHT=$(($BRIGHT + 10))
    	echo $BRIGHT > /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness	
    elif [[ "$1" == "down" ]] && [ "$BRIGHT" -ge "10" ]; then
    	BRIGHT=$(($BRIGHT - 10))
    	echo $BRIGHT > /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness
    fi
    

    Die Datei „/sys/class/backlight/acpi_video0/brightness“ ist nur für root änderbar, daher müsste jedes Mal das root-Passwort eingegeben werden. Da die Datei aber außer der Helligkeit keine andere Funktion hat, können in diesem Fall wohl gefahrlos die Schreibrechte verändert werden:

    sudo chmod +666 /sys/class/backlight/acpi_video0/brightness

    Jetzt erstellen wir noch unter „Systemeinstellungen->Tastatur->Tastenkürzel“ zwei „Eigene Tastenkürzel“. Eines mit dem Namen „BrightnessUp“, dem Befehl „/home/USERNAME/.local/share/screenbrightness up“ und dem Tastenkürzel „Strg(+Fn)+F2“. Das andere entsprechend „BrightnessDown“, dem Befehl „/home/USERNAME/.local/share/screenbrightness down“ und dem Tastenkürzel „Strg(+Fn)+F1“.
    Nach einmaligem Ab- und wieder Anmelden sollten die Tastenkürzel funktionieren.

    ALTERNATIV:
    Wenn Ubuntu immer mal wieder die Dateiberechtigungen für „/sys/class/backlight/acpi_video0/brightness“ zurücksetzt, kann alternativ wie folgt vorgegangen werden: Die Bashdatei komplett root übergeben:

    sudo chown root:root /home/USERNAME/.local/share/screenbrightness
    sudo chmod 700 /home/USERNAME/.local/share/screenbrightness

    Jetzt, um die Passwortabfrage zu umgehen, das Skript in die sudoers Datei eintragen:

    sudo visudo

    Dort unterhalb von „%sudo ALL=(ALL:ALL) ALL“ folgendes eintragen und die Datei speichern:

    USERNAME  ALL=(ALL) NOPASSWD: /home/USERNAME/.local/share/screenbrightness

    Zu guter Letzt müssen nur noch die Befehle der beiden Keyboardshortcuts entsprechend angepasst werden: „sudo /home/USERNAME/.local/share/screenbrightness up“ bzw. „down“.

  3. Wenn Ubuntu den Bildschirm sperrt, wird ist das Display zwar „blank“ und zeigt den Lockscreen nicht an, aber die Hintergrundbeleuchtung geht nicht aus. Bisher habe ich nur den folgenden Workaround gefunden: Unter „Systemeinstellungen->Helligkeit und Sperren“ den Haken bei „Bildschirm abdunkeln, um Energie zu sparen“ entfernen, „Bildschirm abschalten, wenn inaktiv für:“ auf „Nie“ setzen und Sperren auf „AUS“ setzen. Ab sofort muss der Bildschirm also immer händisch über „Strg+Alt+L“ gesperrt werden! Für das Abdunkeln bzw. Ausschalten erstellen wir nun die Datei „screendpms“ („gedit ~/.local/share/screendpms“):
    #!/bin/bash
    xset dpms 300 600 900
    

    Die drei Werte sind dabei die Sekundenangabe für Standby, Suspend und Off des Displays (s. Link).
    Die Datei muss noch ausführbar gemacht werden „chmod +x ~/.local/share/screendpms“ und zu den Startprogrammen hinzugefügt werden: „Programme->Startprogramme“, neues Startprogramm mit Befehlt „/home/USERNAME/.local/share/screendpms“.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code