Asus Eee PC und LaTeX: LyX Version 1.5.x + TeXLive

Nachdem der schicke Eee PC endlich angekommen ist, musste ich feststellen, dass ich meine Magisterarbeit auf dem Kleinen nicht weiter bearbeiten konnte, da ich mich für LyX als „Schreibprogramm“ entschieden hatte (und die bis dahin verwendete Version leider neuer war, als die von Xandros zur Verfügung gestellte Version 1.4.3).
Bleibt also nichts anderes übrig, als selber Hand an zu legen.

Hier die evtl. im Laufe des Leeebens nötigen Repositories:

  1. deb http://xnv4.xandros.com/xs2.0/upkg-srv2 etch main contrib non-free
  2. deb http://dccamirror.xandros.com/dccri/ dccri-3.0 main
  3. deb http://www.geekconnection.org/ xandros4 main
  4. deb http://download.tuxfamily.org/eeepcrepos/ p701 main etch

Eine weiterführende Anleitung zu den Repos gibt es bei hier bei www.eeeuser.com

Bevor wir uns an LyX wagen, sollten über Synaptic (Terminal wird mit Strg+Alt+T aufgerufen; mittels „sudo bash“ gibts die nötigen Rechte; „synaptic“) die nötigsten Paket für LaTeX installiert werden:

  • texlive-base
  • texlive-common
  • texlive-doc-base
  • texlive-fonts-recommended
  • texlive-lang-german
  • texlive-latex-base
  • texlive-latex-extra
  • texlive-latex-recommended
  • texlive-pictures

Dann kann die Installation von LyX erfolgen.
Hier also die Anleitung (in diesem Fall für LyX 1.5.4):

  1. Folgende Seite aufrufen: http://download.tuxfamily.org/emiscabpo/lyx15-bpo/ und folgende Paket herunterladen:
    1. lyx-common_1.5.4-1~emiscabpo40+1_all.deb
    2. libboost-filesystem1.34.1_1.34.1-2~emiscabpo40+1_i386.deb
    3. libboost-regex1.34.1_1.34.1-2~emiscabpo40+1_i386.deb
    4. libboost-signals1.34.1_1.34.1-2~emiscabpo40+1_i386.deb
    5. lyx_1.5.4-1~emiscabpo40+1_i386.deb
  2. Pakete in der angegebenen Reihenfolge mittels „dpkg -i PAKETNAME“ installieren

Danach sollte LyX funktionieren. Für das erstellen/ansehen von PDFs muss nur noch das Default-Programm auf acroread umgestellt werden.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code