Ubuntu – Boot(splash) und Ausgabe

Es soll ja Menschen geben, die das grafische „Gedöns“ beim Rechnerstart (auch Bootsplash genannt) toll finden (eine Auswahl gibt es z.B. bei KDE-Look.org bzw. GNOME-Look.org) – ich gehöre irgendwie nicht dazu.
Zum Glück lässt sich das ganze schnell mit einem Eingriff in "/boot/grub/menu.list" beheben. Einfach in der Reihe „kernel“ das Wort „splash“ löschen, jetzt auch noch „quiet“ entfernen und man bekommt auch noch die Bootlog-Ausgaben zu sehen. Damit das ganze noch etwas schöner wird, braucht nur noch die Auflösung angepasst zu werden, z.B. einfach „vga=791“ (für XGA 1024×768, 16bit – eine Übersicht liefert z.B. belug.de) hinten an die Reihe „kernel“ anhängen.

UPDATE:
Mit Ubuntu 7.10 funktioniert „vga=791“ nicht mehr – der Bildschirm bleibt komplett schwarz.
Mögliche Lösung:
Ubuntu 7.10 und das vga=791 Problem
Wiki: Booten
menu.lst: nosplash
Blog: bitsploit

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

6 Gedanken zu „Ubuntu – Boot(splash) und Ausgabe“

  1. Wenn ich das richtig sehe, gibt es bei Ubuntu nur 2 Runlevel 1 oder 2-5 (wobei die alle gleich sind). Müsste man also alles selber von Hand (sysv-rc-conf) machen – da stecke ich aber nicht drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code