Bei DELL wird service wohl klein geschrieben…

DellBestellnummerErklaertDarauf, dass man auf ein heute bestelltest XPS Notebook (in unkonfigurierter Standardausführung) über einen Monat warten muss, kann man sich ja noch einstellen. Nicht einstellen kann man sich darauf, dass der Versuch, diese Bestellung nur acht Stunden nach Eingangsbestätigung zu stornieren, sich äußerst schwierig gestaltet.
Über die Online-Bestellübersicht scheitert die Stornierung, weil die Bestellung schon als „in Bearbeitung“ und damit als „nicht mehr stornierbar“ gekennzeichnet ist… einen Monat vor Lieferdatum… wow. Stornierung und Widerruf über eMail, wie in den Geschäftsbedingungen aufgeführt, ist auch nicht so ohne weiteres möglich. Online findet man nicht eine einzige eMail-Adresse. Und in der Auftragsbestätigung steht als Kontakt nur „noreply@dell.com“ – da ist man doch doppelt zuversichtlich, dass der Widerruf auch ankommt.
DELL scheint wohl unter eMail nur seine online Kontaktaufnahmeformulare des Kunden-Supports zu verstehen. Leider geht die Kontaktaufnahme aber auch darüber nicht. Es ist zwingend eine Bestellnummer anzugeben. So etwas findet sich auf meiner Bestellung leider nicht. Ich habe eine Auftragsnummer, eine Kundennummer, eine Quittungsnummer und allerhand andere Zahlen auf der Rechnung. Die werden aber allesamt im Formular nicht als Bestellnummer akzeptiert. Und der auf der Webseite daneben stehen Link mit der Aufschrift „Bestellnummer ermitteln“? Der führt auf eine Seite auf der Dell um Entschuldigung bittet: „Seite nicht gefunden“. Wie sollte es auch anders sein.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.