4k ist das neue 3D

4kangebotWenn heute neue Fernseher angepriesen werden, dann geht es nicht nur um die größte Displaydiagonale oder die neueste Displaytechnik (wie OLED). Im Mittelpunkt der Bewerbung steht zur Zeit eher die Displayauflösung – Schlagwort: UHD oder 4k (daneben dann vielleicht noch für die paar Eingeweihten der erweiterte Dynamikumfang/ Kontrast: HDR).

Vor gar nicht all zu langer Zeit war das noch ganz anders. „Damals“ wurde bei neuen Fernsehgeräten mit der Fähigkeit, 3D Bilder darstellen zu können, geworben – und mit der Anzahl der beiliegenden Brillen (die vor allem von der eingesetzten Technik, (billige) passive Polfilterbrillen oder (teure) aktive Shutter-Brillen, abhängt).

Während sich 3D bei aktuellen Kinofilmen (in der Blockbuster Action-Sparte und dem Animationsfilm) weiterhin großer Beliebtheit erfreut (zumindest bei den Regisseuren/ Produzenten und daher wahrscheinlich auch bei einem Teil des Publikums), scheint es im Bereich der Fernsehgeräte, nur noch eine untergeordnete Rolle zu spielen. Wirklich aktiv beworben wird die 3D-Fähigkeit meiner Meinung nach jedenfalls nicht mehr. Vielmehr scheint jetzt, 4k das neue 3D zu sein.

Vielleicht ist das Heimkino (zumindest auf dem Fernseher) aber auch einfach nicht so gut für 3D geeignet, wie die große Leinwand. Oft bin ich aber auch einfach von der Qualität der 3D-Effekte alles andere als angetan (oder bezweifele deren Sinnhaftigkeit). Als Konsument müsste ich eigentlich vor jedem Kauf erstmal recherchieren, ob der Film tatsächlich in 3D gedreht worden ist oder nur nachträglich nachbearbeitet wurde. Daraus folgt aus meiner Sicht meistens ein erheblicher Qualitätsunterschied.

Vielleicht sind aber auch die 3D-Medien im Regelfall einfach zu teuer. 30 Euro für einen aktuellen Film muss man erstmal ausgeben wollen. Und auch als Händler würde ich mich schon manchmal fragen, welche Versionen eines Films ich denn jetzt unbedingt vorhalten will/ muss: DVD, Blu-ray, 3D Blu-ray, Ultra HD Blu-ray? Und dann kommen die Konsumenten daher und streamen ihre Film plötzlich nur noch… und damit sind wir bei einem weiteren möglichen Grund für die Nichtdurchsetzung von 3D im Heimkino. Oder streamt von euch jemand legal 3D-Filme?

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code