Flatrate, Flat und dann?

FlatsEine „Flatrate“ bedeutet nicht mehr unbedingt unbegrenzten Surfspaß. Das ist ein alter Hut und gilt, weil die Geschwindigkeit von mobilen Internetflatrates generell nach einem vertraglich festgelegten Volumen gedrosselt werden. Eigentlich hat man dann theoretisch immer noch eine Flatrate, denn auch das weitere Surfen ist ja im Pauschalpreis inbegriffen. Aber praktisch bedeutet die Drosselung, dass außer dem Abrufen von Mails eigentlich kaum noch etwas in halbwegs zumutbarer Geschwindigkeit funktioniert (oder gleich gar keine stabile Verbindung zu bestimmten Webseiten und Services hergestellt werden kann). Da kann man sich drüber ärgern, der Begriff „Flatrate“ passt aber imho irgendwie noch.
Heute bin ich dagegen an einem Werbeaufsteller für einen Mobil-Tarif plus Handy vorbeigekommen, der den Begriff „Flatrate“ völlig ad absurdum führt (natürlich könnte jemand einwenden, dass da ja nicht Flatrate steht, sondern Flat…). Auf jeden Fall, soll es für nur 7,50 Euro im Monat ein Nokia Lumia geben und einen Tarif der einem so einige Flats bietet:

  • ALLNET FLAT 50 Min.
  • SMS FLAT 50 Stk.
  • INTERNET FLAT 50 MB

Wenn so die Flat der Zukunft aussieht, brauchen wir wohl bald einen neuen Begriff für echte Flatrates…

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code