Tipp24 – oder die Kunst den Jackpot zu gewinnen ohne Lotto zu spielen

Durch das (nicht unumstrittene) Verbot des Lottospielens im Internet, hat Tipp24 kurzerhand den Betrieb von Deutschland nach England verlegt. Dabei wurde aber nicht nur die Domainendung von de auf com angepasst – auch wenn sich auf den ersten Blick für die Lotto-Spieler sonst nichts geändert hat.

Dabei hat sich so einiges geändert. Zuerst einmal spielt man bei Tipp24 kein Lotto – zumindest nicht das Lotto, was man im Kiosk nebenan spielt. Die Einsätze gehen nicht an die staatliche Lotto-Gesellschaft sondern an die 100% Tipp24 Tochter MyLotto24 mit Sitz in England. Aber wenn die Einsätze nicht an die Lotto-Gesellschaft gehen, gehen auch die Lottoscheine nicht dort hin. Wie kann man dann bei Tipp24 im Lotto gewinnen? Ganz einfach: Gar nicht. Es werden einfach die Gewinnzahlen und der Ausschüttungsschlüsse vom staatlichen Lotto übernommen, in Wirklichkeit nimmt man aber an einem parallelen eigenen Wettsystem von Tipp24 teil. Damit gehen nicht nur die Einsätze an MyLotto24, sondern auch die Gewinne müssen von dort ausbezahlt werden (oder durch eine Versicherung, die wahrscheinlich für den Fall von 6 Richtigen + Superzahl abgeschlossen wurde).

Dadurch sind zum Beispiel die folgenden drei mehr oder minder lustigen Konstellationen vorstellbar:

      Jackpot gewinnen ohne ihn zu knacken
      Wenn im staatlichen Lotto bei der gedachte Ziehung niemand 6 Richtige + Superzahl hat ist der Jackpot nicht geknackt und wächst weiter an. Trotzdem kann jemand bei Tipp24 richtig getippt haben und gewinnt damit den Jackpot ohne ihn zu knacken.
      Noch mehr Gewinn
      Wenn man sich sicher ist, welche sieben Zahlen bei der nächsten Ziehung gezogen werden, sollte man sowohl im staatlichen Lotto, als auch bei Tipp24 spielen. Dann bekommt man den Jackpot sowohl vom staatlichen Lotto als auch von Tipp24 ausbezahlt (was den Gewinn aber nicht verdoppet – siehe dazu Punkt 3).
      Unglück im Glück
      Nehmen wir an, der Auszahlungsbetrag für 6 Richtige + Superzahl liegt bei 100 Mio. Euro. Im staatlichen Lotto gibt es eine Person, die richtig getippt hat und damit den ganzen Gewinn einstreicht. Wir haben bei Tipp24 ebenfalls alles richtig getippt – aber leider 98 andere Tipper auch. Dann greift Punkt 8.2 der Tipp24 AGB:
      Tippen mehr als ein Teilnehmer bei MyLotto24 Ltd die Zahlen der ersten Gewinnklasse (der sogenannte Jackpot) im deutschen 6 aus 49 (Lotto) richtig, so erhält jeder Teilnehmer bei Tipp24 den Gewinnbetrag, den er rechnerisch erhalten würde, wenn die gesamte in dieser Klasse enthaltende Gewinnsumme durch die Summe der Anzahl der veröffentlichten Gewinner in dieser Klasse beim Deutschen Lotto- und Totoblock und die Anzahl der Gewinner in dieser Klasse bei MyLotto24 Ltd geteilt würde.
      Damit bekommen wir bei Tipp24 leider nicht die 100 Mio. des Gewinners im staatlichen Lotto, sondern nur 1 Mio. (100 Mio. geteilt durch 100), da aus deren sicht 100 Spieler gewonnen haben (1 Gewinner im staatlichen Lotto + 99 Gewinner bei Tipp24).
--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

3 Gedanken zu „Tipp24 – oder die Kunst den Jackpot zu gewinnen ohne Lotto zu spielen“

  1. Demnach wäre es zumindest nicht mehr ratsam, nur online bei http://www.tipp24.com zu tippen, weil man unter Umständen nicht die volle Summe der jeweiligen Gewinnklasse erhält.
    Gibt es überhaupt einen Rechtsanspruch auf einen Gewinn, oder spielt man einfach auf eigenes Risiko, Zahlungsfähigkeit des Anbieters vorausgesetzt?

  2. Mit der rechtlichen Grundlage in England kenne ich mich nicht aus. Aber ich glaube zahlungsunfähig wird der Betreiber nicht so schnell – wenn man sich überlegt, dass im echten Lotto nur 50% der Einsätze ausgeschüttet werden, bleibt wohl genug beim Betreiber hängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code