FSK, Cover und das Ende der Ästhetik

Es ist soweit, die neuen FSK-Kennzeichnungen sind auf dem Frontcover von neuen DVDs und Blu-Rays angekommen. Gut 3,4cm messen die neuen Altersangaben in der Höhe und Breite und haben damit ihre Ausmaße ziemlich verdoppelt. Hinzu kommt, dass die FSK-Einstufung nun auf dem Frontcover abgebildet seien muss (und nicht mehr auf der Rückseite ihr Dasein fristet). Außerdem darf sie nicht mehr entfernbar sein – vorbei die Zeit von FSK-Stickern, die man halbwegs gut enfernen konnte. Ab jetzt wird die Alterseinstufung direkt auf das Cover gedruckt.
Sonderlich schön sieht das nicht aus. Vielleicht kommen jetzt ja das Wendecover zu neuen Ehren – oder Papphüllen setzten sich, zumindest für die Nicht-Budget-Veröffentlichungen, durch. Ich kann mir auf jeden Fall nur schwerlich vorstellen, dass Personen, die sich aus ästhetischen Gründen gerne MetallPak oder Steelbook Versionen zulegen, dies auch weiterhin tun werden, wenn das Cover so zwangsverunstaltet wird.
Über die Sinnhaftigkeit dieser Anpassung kann man wohl sowieso streiten – Verkaufspersonal, das nicht auf die alten Sticker geachtet hat, wird es wohl auch bei den neuen nicht tun. Aber eigentlich könnten ja auch die Eltern ab und an mal einen Blick auf ihre Sprösslinge – und deren Kaufgewohnheiten – werfen.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code