Obama oder McCain? CNN macht es uns nicht leicht…

… sich auf die Präsidentschaftswahl (Repräsentantenhaus und Senat lasse ich gleich außen vor) zu konzentrieren bei all den coolen elektronischen Gadgets. Die großen Videoleinwände sind schonmal ein Blickfang – aber wenn auf den „interaktiven“ Rückprojektoren mit den Fingern gemalt, Videos geöffent, verschoben und skaliert werden, fühlt man sich wohl oder übel in Minority Report versetzt.
Und wenn dann auch noch Reporter von außerhalb nicht mehr nur einfach zugeschaltet werden, sondern, von einer Unmenge an hochauflösenden Videokameras aufgenommen, als 3D Modell ins Studio „gebeamt“ werden, kann man eigentlich nur noch den Kopf schütteln.
Was ich aber ganz interessant finde ist, dass die ständig eingeblendeten Daten über dem Fernsehbild keinen Hinweis auf irgendein Unternehmen (sei es der Software-Hersteller – CNN Eigenproduktion? – oder Sponsor) enthalten.
Wenn man nur nicht alle 10 Minuten einen Werbeblock ertragen müsste… und die Wahl anscheinend von Fortschrittsanzeigen entschieden wird (ich konnte die Dinger noch nie leiden).

EDIT: Hier die youtube Mitschnitte:
CNN 3D Hologramm
Weitere Einbeindung eines 3D Modells
Interaktiver Screen 1: Magic Map
Interaktiver Screen 1: Magic Map
Interaktiver Screen 2

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code