HeroScape – Glyphen

Wenn es etwas gibt, mit dem wir uns bis jetzt bei HeroScape nicht anfreunden konnten, dann sind das mit Sicherheit die Glyphen. Außer bei den ersten beiden Spielen wurden sie nie wieder eingesetzt. Zum einen war uns der Zufallsfaktor wohl zu störend, die Positionierung zu Taktik bestimmend und zum anderen die Verteilung zu „Schlachten verzerrend“.
Jetzt habe ich im HeroScape- Forum eine interessante Hausregel gefunden, die den Einsatz von Glyphen wieder interessant erscheinen lässt.

Die Glyphen werden verdeckt auf der Karte verteilt. Betritt eine Einheit ein Glyphenfeld tritt ihre Eigenschaft nicht in Kraft, sondern der jeweilige Spieler bekommt die Glyphe auf die Hand. Er kann sie dann in einer seiner Runden zusammen mit einem beliebigen Figur „ausspielen“- die Eigenschaft der Glyphe wirkt dann in dieser Runde auf die gewählte Einheit.

Damit erweitern die Glyphen die taktischen Möglichkeiten ohne die Partie zu dominieren.

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Ein Gedanke zu „HeroScape – Glyphen“

  1. Also ich habe Heroscape erst 3mal gespielt, aber ich fand die Runen bisher ziemlich interessant. Wer die Runen hält hat einen klaren Vorteil, so sind beide Spieler gezwungen loszulaufen und sich nicht einzubunkern.

    Ist aber alles Geschmackssache

Schreibe einen Kommentar zu PrinzMegaherz Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code