DVD-Aufreger Aktuell – Der Fall Silent Hill

Das ein Kopierschutz (meistens) nicht vor Kopien schützen kann, sollte der Filmindustrie doch mittlerweile hinlänglich bekannt sein. Trotzdem tauchen immer wieder DVDs auf, die mit einem „neuen Kopierschutz“ die ehrlichen Käufer zur Weißglut treiben (während alle anderen ihr trotz „Kopierschutz“ heruntergeladenes DivX-File überall ansehen können).

Silent HillDer Neueste Fall betrifft die (im Steelbook eigentlich ganz nett anzusehende) DVD zu „Silent Hill“. Der hier genutze „Kopierschutz“ der Protect Software GmbH, macht mit defekten Sektoren, beschädigtem Inhaltsverzeichnis und anderen Schikanen, das Abspielen auf so manchem DVD-Player bzw. Computer unmöglich – oder verursacht im besten Fall an Stelle 84min 24sec einen kürzeren oder längeren Aussetzer.

Concorde stuft das Problem als „geringfügig“ ein, bietet aber trotzdem „jedem Endkunden, bei dem eine angebliche Störung auftritt, einen kostenlosen Austausch der DVD an.

Eine „angebliche Störung“ ??? Hört sich an wie „Eigentlich gibt es gar kein Problem, du Endkunde bist nur zu blöd“.

Quelle: Digital-Movie.de

--
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code