Fedora 25@HP Elite X2 1012

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht darüber, wie gut sich HPs Elite X2 1012 Convertible unter Fedora 25 so schlägt.
Die folgenden Ausführungen beziehen sich dabei auf:

  • HP Elite X2 1012 mit Travel Keyboard ohne WWAN, mit BIOS Version 1.19,  Thunderbolt Firmware 16.1.7.0.6, Corporate Management Engine (ME) Firmware 11.0.18.1002 Rev. A
  • Fedora 25 64bit
  • Kernel 4.9.9-200

Das Starten der Live Version von Fedora 25 funktioniert mit UEFI und aktiviertem SecureBoot problemlos. Die Out-of-the-Box Funktionsfähigkeit des Elite X2 1012 sieht unter Fedora 25 erstmal ziemlich gut aus, hat im Detail aber deutlich schwächen:

Funktion Stand der Dinge
Touchpad des Travel Keyboard TapToClick und TwoFingerScroll funktionieren.
Tastatur des Travel Keyboard Funktioniert problemlos – auch nach abnehmen und neu verbinden
Touchscreen Funktioniert (One-Touch, keine Gesten). Führt bei Nutzung (etwa verschieben) aber immer wieder zum Beenden des Fensters/Programms (unter Wayland) bzw. zum kompletten Absturz von X.
Wacom Digitizer Funktioniert problemlos (Spitze, obere Seitentaste, Druckstärke).
Sensor zum Drehen des Bildschirminhalts Funktioniert problemlos unter Wayland; unter X wird nur Bildschirm und Touchscreen-Input, nicht aber der Wacom Digitzer mitgedreht.
USB-C/ Thunderbolt 3 Anschluss Aufladen ohne Probleme (nur über das original Ladegerät und ohne Zwischenadapter probiert).
USB-C auf HDMI: problemlos (4k 60Hz).
USB-C auf VGA: nicht getestet. USB-C auf USB-A: nicht getestet.
Thunderbolt über USB-C: Video problemlos (4k 60Hz mit Apple TB3 auf TB2 Adapter an LG Monitor getestet).

Thunderbolt über USB-C: USB: nicht getestet
Front-Kamera Funktioniert problemlos.
Back-Kamera Funktioniert nicht.
Fingerprint Reader Nicht getestet, soll nicht funktionieren.
HP Elite USB-C Docking Station / HP Elite Thunderbolt 3 Docking Station Nicht getestet.
Audio Soundausgabe funktioniert problemlos.
Microfon nicht getestet, soll aber funktionieren.
WLan Funktioniert problemlos.
Bluetooth Funktioniert nach dem Aufwachen nicht mehr und beendet sich auch sonst sporadisch.
Standby Funktioniert problemlos.
USB-A Anschluss Funktioniert problemlos.
Kopfhöreranschluss Funktioniert problemlos.
SD-Kartenleser 64GB Karte funktioniert problemlos, 128GB ging nicht (schreiben brach immer wieder ab/ein).
Lautstärkewippe Funktioniert nicht.
Shortcuts Stand der Dinge
Bildschirmhelligkeit Funktionieren problemlos.
Keyboard Backlight Funktioniert problemlos.
Lautstärke Funktionieren problemlos.
Externer Bildschirm Nicht getestet.

Nach der Installation von TLP verbraucht das HP Elite X2 1012 weniger Strom (angezeigte Laufzeit bei mittlerer Helligkeit und leichter Büroarbeit 8+ Stunden).

---
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

Fedora 25 – Secure Boot und VirtualBox 5

Wer unter Fedora 25 VirtualBox nutzen will, hat mindestens zwei Möglichkeiten: 1. Secure Boot ausschalten, damit der Linux Kernel das unsignierte Modul für VirtualBox laden kann, oder 2. das Modul selber signieren, damit Secure Boot weiterhin funktioniert.

Hier der Weg, um die zweite Möglichkeit umzusetzen:

  1. Nach der Installation von VirtualBox mit „dnf install VirtualBox“ generieren wir als erstes unseren eigenen MOK im Verzeichnis „/PFAD_ZUM_MOK/“ mit:
    openssl req -new -x509 -newkey rsa:2048 -keyout MOK.priv -outform DER -out MOK.der -nodes -days 36500 -subj "/CN=Custom MOK/"
  2. Dann die erzeugten Schlüssel für Secure Boot importieren. Als root ausführen:
    mokutil --import MOK.der

    Dabei muss ein Passwort gesetzt werden, dass einmalig zur Sicherheit beim Neustart abgefragt wird.

  3. Jetzt den Computer neu starten. Es erscheint ein blauer Screen, auf dem 1. eine Taste gedrückt, 2. „Enroll MOK“ ausgewählt, 3. „Continue“ ausgewählt, 4. „Yes“ ausgewählt, 5. das vergebene Passwort eingegeben und 6. „Ok“ ausgewählt werden muss (Hier der Prozess in Bildern).
  4. Jetzt geht es an das Signieren des VirtualBox Moduls. Dazu brauchen wir das Skript „sign-file“. Unter Fedora finden wir dieses im Verzeichnis „/usr/src/kernels/KERNEL_VERSION/scripts/“ (bitte die Versionsnummer KERNEL_VERSION entsprechend des eingesetzten Kernels anpassen, die sich mit dem Befehl „uname -r“ anzeigen lässt). Eventuell muss dafür zunächst noch ein Paket installiert werden:
    dnf install kernel-devel-$(uname -r)
  5. Der gesamte Signierbefehl, auszuführen als root, lautet dann:
    /usr/src/kernels/$(uname -r)/scripts/sign-file sha256 /PFAD_ZUM_MOK/MOK.priv /PFAD_ZUM_MOK/MOK.der $(modinfo -n vboxdrv)
  6. Sollte es beim Signierbefehlt zur Fehlermeldung „modinfo: ERROR: Module vboxdrv not found.“ auftreten, zunächst als root den Befehl „akmods;“ ausführen und dann den Signierbefehl wiederholen.
  7. Jetzt einfach VirtualBox beenden, neu starten und eventuell als root vboxdrv laden:
    modprobe vboxdrv

Quellen:

---
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.

HP EliteBook Folio G1 – Teil 4: Update auf Fedora 25 – Was geht?

Nach den grundlegenden Daten ,dem ersten Eindruck und den Versuchen mit Fedora 24 folgt nun eine Übersicht darüber, wie gut sich HPs EliteBook Folio G1* unter der neuen Fedora 25 Version so schlägt.
Die folgenden Ausführungen beziehen sich dabei auf:

  • HP EliteBook Folio G1, FullHD mit BIOS Version 1.11,  Thunderbolt Firmware 16.1.7.0.9, Corporate Management Engine (ME) Firmware 11.0.18.1002
  • Fedora 25 64bit
  • Kernel 4.8.16-300

Das Starten der Live Version von Fedora 25 funktioniert mit UEFI und aktiviertem SecureBoot problemlos. Die Out-of-the-Box Funktionsfähigkeit des Folio G1 hat sich unter Fedora 25 noch einmal verbessert und sieht jetzt wie folgt aus:

Funktion Stand der Dinge
Touchpad TapToClick und TwoFingerScroll funktionieren.
Tastatur Funktioniert problemlos.
USB-C Anschlüsse Aufladen über beide Ports ohne Probleme.
USB-C auf HDMI: problemlos (4k 60Hz).
USB-C auf VGA: problemlos (nur FullHD getestet).
USB-C auf USB-A: problemlos.
Thunderbolt über USB-C: Video problemlos (4k 60Hz mit Apple TB3 auf TB2 Adapter an LG Monitor getestet).

Thunderbolt über USB-C: USB funktioniert nicht (Festplatte und Tastatur getestet)
Kamera Funktioniert problemlos.
HP Elite Thunderbolt 3 Docking Station Nicht getestet. Für Fedora 24 siehe alten Beitrag.
HP Elite USB-C Docking Station Nicht getestet. Für Fedora 24 siehe alten Beitrag.
Audio Soundausgabe funktioniert problemlos.
Mikrofon funktioniert problemlos.
WLan Funktioniert problemlos.
Bluetooth Funktioniert problemlos.
Standby Die Tastatur funktioniert nach dem Aufwachen nicht mehr.
Shortcuts Stand der Dinge
Bildschirmhelligkeit Funktionieren problemlos.
Keyboard Backlight Funktioniert problemlos.
Lautstärke Funktionieren problemlos.
Mikrofon stummschalten Funktioniert nicht, unbehandelter Tastencode.
Telefon abheben/auflegen Löst jeweils zwei unbehandelte Tastencodes aus.
Kalender Löst zwei unbehandelte Tastencodes aus.
Flugmodus Taste funktioniert, sendet den Tastencode aber doppelt, so dass der Flugmodus sofort wieder ausgeschaltet wird.
Externer Bildschirm Funktioniert problemlos (schaltet erweitert, mirror, nur extern, nur intern durch).

Nach der Installation von TLP verbraucht das Folio G1 zwar etwas weniger Strom, aber es gibt im Batteriemodus massive Probleme. Der Bildschirm flackert so stark, dass ein Arbeiten damit unmöglich ist.

---
Beitrag interessant? Ich freue mich über einen Kauf bei Amazon*.